Räume als Erlebniswelt.

Die Räume unserer Einrichtung verteilen sich auf zwei Häuser, den Altbau und den Neubau. Beide stehen im Kindergartengelände und werden von allen Kindern genutzt. Die klarstrukturierten Funktionsräume sind auf die Bedürfnisse der Kinder nach Sicherheit, Anregung, Wohlfühlen und Bewegung ausgerichtet. Es unterstützt die gruppenübergreifende Arbeit und lässt vielfältige Aktivitäten zu. Die Kinder sind nach Absprache mit der Erzieherin und den gegebenen Regeln, in der Freispielzeit in folgenden Räumen tätig:

Gruppenräume

Unsere Gruppenräume sind in verschiedene Funktionsräume gegliedert. Rollenspielbereich in der gelben Gruppe Der Rollenspielbereich bildet den Schwerpunkt. Die Kinder erweitern ihren Wortschatz. Sie üben sich zu artikulieren und kommunizieren in verschiedenen Rollen. Die Wortwerkstatt bietet die Möglichkeit, sich mit der Schrift auseinander zu setzen. Verschiedene Sprachspiele ergänzen das Angebot.

Bauwelt in der blauen Gruppe

In der Bauwelt sind die Themen Bauen, Konstruieren und Mathematik. Bauklötze in unterschiedlicher Form und Größe, Fahrzeuge, Holzfiguren, Bretter, Naturmaterialien, Podeste etc. laden die Kinder ein miteinander zu planen und zu spielen. Beim Konstruieren mit Legos, Lazys und Sonos beschäftigen sich die Kinder mit geometrischen Körpern durch zusammensetzen und zerlegen. Durch gezielte Angebote im Zahlenbereich finden Kinder Möglichkeiten sich mit unterschiedlichen Zahlen- Lege- und Würfelspiele auseinanderzusetzen. Sie lernen hier Zahlen, Formen, Mengen und Größenverhältnisse zu unterscheiden.

Kreativwerkstatt in der roten Gruppe

Hier können die Kinder ihre Kreativität ausleben. Das Angebot der Materialien (wie z.B. Farben, verschiedene Papiere, Kleber, Scheren, Knete etc.) und die ansprechend vorbereitete Umgebung regen zum selbstständigen und fantasievollen Arbeiten an. In diesem Bereich finden sich Aspekte aus der Reggio Pädagogik bzw. der Remida wieder.Aus den Bedürfnissen der Kinder können auch gezielte Aktivitäten entstehen.

Nähstüble

Im "Nähstüble" gibt es unterschiedliches Material für Stick-, Web- und Prickelarbeiten. Dazu gehören unterschiedliche Garne und Wolle, sowie Nadeln.

Sinneswelt

In der Sinneswelt erfahren unsere Kinder innere Aufmerksamkeit und religiöse Atmosphäre in ganzheitlicher Weise. Besonders die Arbeitsweise nach dem Religionspädagogen Franz Kett ist hier zu finden. Biblische Geschichten und Lieder, Legen von Bodenbildern, Betrachten und Malen von Mandalas, Märchen, Phantasiereisen sind nur einige Angebote, die unsere Kinder wahrnehmen können. Der angrenzende Nebenraum wird als Traumzimmer genutzt, in dem sämtliche Sinne angesprochen und spielerisch erfahren werden.

Kleine Bücherei

Viele Bücher laden die Kinder zum "Schmökern" ein. Natürlich werden dort auch Geschichten vorgelesen und erzählt.

Forscherraum

Im Forscherraum können sich die Kinder spielerisch für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Im Mittelpunkt steht der Spaß am selbstständigem Ausprobieren und Experimentieren. Gerade die Einzeltische und die vorbereitete Umgebung zeigen die Anlehnung an die Montessoripädagogik. Verschiedene Materialien wie z.B. Messbecher, Pipetten, Siebe, Lupen, Sanduhren, Magnete, Mikroskope, Elektrokästen… stehen den Kindern zur Verfügung. Auf Experimentierkärtchen sind zudem Experimente vorbereitet, die nach vorheriger Einführung von den Kindern jederzeit benutzt werden können.

Bewegungsraum

Kinder lernen durch ihr Tun und vor allem durch die Bewegung. Im Bewegungsraum können die Kinder mit vielen verschiedenen Groß-(Kasten, Matten, Bank, Leiter, Polster etc.) und Kleingeräten (Bällen, Teppichfliesen, Seilen, Joghurteimer etc.) ihre Erlebniswelt aufbauen und immer wieder verändern. Dadurch werden im Spiel und in der Bewegung das Körpergefühl sensibilisiert, Raum- und Materialerfahrungen gemacht und die Motorik gefördert.

Werkraum

Im Werkraum stehen den Kindern Holz und verschiedene Kleinmaterialien (Papprollen, Korken, Perlen, usw.) für ein handwerkliches Arbeiten zur Verfügung. Hier sammeln die Kinder erste Erfahrungen im Umgang mit Hammer und Nägel, Säge und Feile, Bohrer und Schmirgelpapier. Die älteren Kinder arbeiten hier, nach einer bestandenen "Meisterprüfung" selbstständig, während die jüngeren Kinder nur unter Anleitung in der Werkstatt tätig sein dürfen.

Mensa

Die lichtdurchflutete Mensa lädt die Kinder zum Vespern, Mittagessen und Mittagssnack ein. Hier feiern wir auch die Geburtstage der Kinder und die Feste der jeweiligen Gruppen.

Eingangsbereiche mit Garderoben und Flur

Diese Bereiche bieten den Kindern weitere Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten an. Es steht den Kindern eine große Legoecke zur Verfügung.

Außengelände

Unser großzügiger Gartenbereich regt die Kinder zu vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten und Umwelterfahrungen an, z.B. Klettermöglichkeiten, Schaukeln, Rutschbahn, Sandkästen, Blockhaus, Hängematten, Fahrzeuge, Hüpfpferde, Schaufeln…

Zusätzliche Räume

Büro, Personalzimmer, Erwachsenen-WCs, Materialräume, Geräteräume, behindertengerechte Sanitärräume mit Wickelbereich.