2014

Ein neues Zuhause für 21 Steckenpferde

Ein toller Erfolg war die Teilnahme des Kindergartens St. Elisabeth am Weihnachtsmarkt des Hotel Engel am 1. Adventssonntag.

Der Stand des Kindergartens im Wintergarten des Restaurants war liebevoll geschmückt und lud zum Kaufen ein, alle 21 Steckenpferde haben ein neues Zuhause gefunden. Auch wurden fleißig Tüten mit selbstgebackenen Plätzchen, Anhänger aus Treibholz und Filz, Holzsterne und Seidenbilder verkauft. Eine gelungene Premiere!

Nach dem Einkauf (es wurden u.a. auch selbstgestrickte Socken, handgefertigter Schmuck und Seifen angeboten) konnte man sich bei Kinderpunsch und Waffeln stärken und wem das nicht reichte, der ließ sich eine Gulaschsuppe oder eine Wurst vom Grill schmecken. Nette Gespräche rundeten das Angebot ab.

Der Kindergarten freut sich sehr über den Erlös. Ein großer Dank an alle Mütter, Väter und Erzieherinnen, die fleißig beim Basteln und Plätzchenbacken geholfen haben.

 

 


 

Muttertag (13.05.2014)

Du bist spitze, du bist genial, jemand wie Dich, gibt es nur einmal“ sangen die Kinder des Kindergartens St. Elisabeth ihren Müttern am Dienstag nachträglich zum Muttertag.

Fast alle Mütter waren gekommen, um der Aufführung im Kindergarten, die aufgrund des ungemütlichen Wetters leider drinnen stattfinden musste, zu lauschen.

Nach dem tollen Auftakt mit dem Lied gab es noch ein Gedicht, das die Kinder ebenfalls gemeinsam vorgetragen haben. Im Anschluss überreichte jedes Kind seiner Mama ein selbstgebackenes und verziertes Herz aus Mürbteig.

Der Nachmittag klang mit einem Glas Sekt bei netten Gesprächen gemütlich aus.

Einen besonderen Dank an die Erzieherinnen, die mit den Kindern den Nachmittag so toll vorbereitet und gestaltet haben.

 


 

Frühjahr 2014

Ganz Großes Baustellen-Kino

“Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte...“

Doch die warmen Sonnenstrahlen, die bunten Blumen und das Vogelgezwitscher sind nicht die einzigen Verlockungen, welche die Kindergartenkinder von St. Elisabeth dieser Tage magisch ins Freie ziehen, wo ein Teil der Außenanlage seit kurzem abgesperrt ist. Stühlchen werden an den Bauzaun gerückt, um sich einen exklusiven Logenplatz zu sichern, bietet sich doch dahinter ein Spektakel, das spannender als jedes Fernsehprogramm ist.

In der Hauptrolle - ein großer gelber Bagger!

Der alte Birnbaum musste weichen - an seiner Stelle wurde eine Grube ausgehoben für den lang ersehnten Anbau des Neubaus, wo eine Erweiterung des Ruheraums für die über Mittag bleibenden Kinder sowie ein Frühstücksraum und eine Mensa entstehen sollen, die 40 Essenskindern Platz bieten wird. Wir hoffen, dass die Räumlichkeiten rechtzeitig zu Beginn des neuen Kindergartenjahres im September eingeweiht werden können.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde, die den Löwenanteil der Kosten für den Anbau trägt